Hintergrund

Crew

Am 3. April 2013 gab Justin Lin bekannt, dass er nicht mehr den siebten Film anführen will. Universal hatte geplant, den Film mit einem optimierten Zeitplan zu produzieren und im Sommer 2014 zu veröffentlichen. Damit würde Lin die Vorproduktion beginnen müssen, als er noch an der Postproduktion bei Fast & Furious 6 arbeitete, was seiner Meinung nach die Qualität des Films beeinträchtigt hätte. Abgesehen von der üblichen Drei-Jahres-Pause zwischen den Filmen, wollte Universal die Fortsetzung schnell auf den Markt bringen, um den Wettbewerbsnachteil von Studios mit einer zuverlässigeren Franchise im Portfolio auszugleichen. Spätere Interviews mit Lin legen nahe, dass Part 6 von Anfang an als letzter Film der Serie geplant war. Nach dem Abriss von Lin war James Wan Regisseur, als zuvor Vorgänger von Horrorfilmen erschienen waren.

Beruf

Die ersten Schauspieler, die für die Fortsetzung bestätigt wurden, waren Vin Diesel und Paul Walker.  Dwayne Johnson zunächst gesagt, dass, wenn Universelles die beschleunigte Entwicklung des Films geschoben, würden sie in dem Film im Film Hercules nicht in der Lage sein, zu beteiligen. Allerdings bestätigte er mit Beginn der Dreharbeiten im September 2013, dass er eine wichtige Rolle in dem Film spielen würde, nachdem die Arbeit an Hercules rechtzeitig abgeschlossen worden sei.  Im August 2013 tauchten die Gerüchte auf, die Kurt Russell für den Film sprach. Diesel bestätigte dies mit einem Bild der Produktion auf seiner Facebook-Seite im September.  Im August auch Mixed Martial Arts -Kämpferin Ronda Rousey bestätigt  und Thai Martial Arts Kämpfer Tony Jaa, damit sein Debüt Hollywood zu machen.  Im selben Monat wurde berichtet, dass Denzel Washington eine Rolle im Film abgelehnt hat, und das Universum sucht nach dem achten Film in einem anderen großen Stern. Es wurde auch bestätigt, dass Lucas Black für seine Rolle als Sean Boswell in Furious 7 und in zwei weiteren Filmen unterschrieben hat.

Musik

Brian Tyler, der an dritten, vierten und fünften Filmen mitgewirkt hat, ist in dieser Rubrik erneut für Filmmusik verantwortlich.

Außerdem wurden die folgenden Songs in Fast & Furious 7 verwendet:

  • Geh hart oder gehe nach Hause  (Wiz Khalifa & Iggy Azalea) 
  • Ride Out  (Kindertinte, Tyga, Wale, YG und Rich Homie Quan) 
  • Get Low  (DJ Schlange, Dillon Francis)
  • Ay Vamos  (J Balvin)
  • Wir sehen uns wieder  (Wiz Khalifa mit Charlie Puth)
  • Sturm  (Deftones)

Paul Walkers Tod und Konsequenzen 

Am 30. November 2013 wurde der Schauspieler Paul Walker während einer privaten Reise tödlich verletzt. Der Film des Films wurde dann unterbrochen. Im Dezember 2013 gab die Produktion bekannt, dass Fast & Furious 7 vom ursprünglichen Auflegungsdatum, dem 10. Juli 2014, mit knapp einem Jahr bis April 2015 verschoben wurde.  Nach Walkers Beerdigung planten sie die Fortsetzung des Films. Paul Walkers Szenen waren erst halb vorbei. Im April 2014 wurden die Dreharbeiten mit einem modifizierten Drehbuch fortgesetzt.  Für die verbleibenden Schüsse tauschten Walkers die Brüder Caleb und Cody Walkers ein Doppel. Außerdem arbeiteten sie mit CGI zusammen, um fehlende Szenen von Walkers Charakter zu vervollständigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.